Sonntag, 01. August 2021

ffwlogoFreiwillige Feuerwehr Buchholz - Aller

Ortsbrandmeister

Ortsbrandmeister Björn Nehm, Telefon 0173-440 82 95

Dorfstraße 2 B, 29690 Buchholz/Aller

Björn wo

Stellvertretender Ortsbrandmeister Christian Mönch, Telefon 0177-322 47 74

Christian wo

Drucken E-Mail

Wie alarmiere ich richtig?

Einen Notruf können Sie europaweit von jedem Telefon aus über die Notrufnummer 112 absetzen. Egal, ob Sie vom Mobiltelefon, vom Festnetztelefon oder aus der Telefonzelle anrufen, die Notrufnummer funktioniert von fast überall aus und ist kostenfrei.

1.) Bleiben Sie ruhig

2.) Notruf absetzen:

  • Wer ruft an?
  • Was ist passiert?
  • Wo ist es passiert? Hier ist nicht nur die möglichst genaue Straßenbezeichnung samt Hausnummer hilfreich, sondern auch der Ort, in dem der Notfall passiert ist.
  • Wie viele Verletzte/betroffene Personen sind es?
  • Welcher Art sind die Verletzungen?
  • Warten auf Rückfragen? Aufregung und Anspannung sind normal – schließlich wählt man nicht jeden Tag den Notruf! Falls man nun in der Hektik eine wichtige Angabe vergessen hat, werden die routinierten Leitstellenmitarbeiter dies abfragen. Daher sollte man nie als erster auflegen, sondern warten, bis die Notrufstelle erklärt hat, dass sie alle Informationen hat.

Information zu Notruf-Nummern: "Wann sollte ich die 110 oder die 112 wählen?" Und mehr...

 Notruf - So wird's gemacht

Drucken E-Mail

Was bedeuten die Sirenenzeichen?

Feueralarm 1Feueralarm

 

Dieses Signal dient der Alarmierung der freiwilligen Feuerwehrkräfte in Ihrem Ort. Sofern Sie nicht Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr sind, hat dieses Signal für Sie keine Bedeutung.

Achten Sie nach ertönen des Signals jedoch besonders auf Fahrzeuge mit Blaulicht und Martinshorn. Kommen Sie als unbeteiligter Bürger bitte nicht selbst zum Feuerwehrgerätehaus um den Einsatzgrund herauszufinden, oder gar an die Einsatzstelle!

Probealarm 1Probealarm

 

Dieses Signal dient zum Funktionstest der Sirenen und hat für sie als Bürger kein Bedeutung. Der Probealarm erfolgt jeden ersten Samstag im Monat um 12:00 Uhr.

 KatastrophenalarmWarnung & Katastrophenalarm

 

 Dieses Signal dient der Warnung der Bevölkerung bei besonderen Gefahrenlagen (wie z. B. einem Zwischenfall in einem Kernkraftwerk). Wenn Sie dieses Sirenensignal hören:

  • Rundfunk einschalten und auf Durchsagen achten. Benutzen Sie entsprechende Regionalsender, wie z. B. NDR2 [98,1 MHz], Radio FFN [103,1 MHz], NDR 1 [95,8 MHz], N-Joy [92,7 MHz], ...).
  • Fenster und Türen sowie evtl. auch Gashähne schließen.
  • Lüftungs- und Klimaanlagen ausschalten.
  • Nachbarn und ausländische Mitbürger verständigen.
  • Kinder ins Haus holen.
  • Behinderten und alten Menschen helfen.
  • Passanten aufnehmen.
  • Elektrogeräte ausschalten (Ausnahme ein Radio).
  • auf Lautsprecherdurchsagen achten; Anweisungen von Polizei oder Feuerwehr befolgen.
  • Telefonverbindungen zu Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und Behörden nicht durch Rückfragen blockieren - deshalb dort nur im Notfall anrufen!
  • bei Beeinträchtigungen durch Rauch oder Gase nasse Tücher vor Mund und Nase halten. Bei gesundheitlichen Beeinträchtigungen Kontakt mit Hausarzt oder dem ärztlichen Notdienst aufnehmen.

Entwarnung wird über Radio und eventuell zusätzlich über Lautsprecher gegeben.

 

Erklärfilm zu den Deustchen Sirenensignalen

Drucken E-Mail

Feuerwerk - Der richtige Umgang damit

Feuerwerk Sicherheitshinweise woSilvester soll Freude bereiten und damit auch das anstehende Feuerwerk. Wir bieten Ihnen einige Sicherheitstipps damit Sie das Feuerwerk ohne Zwischenfall genießen können. Lesen Sie die Gebrauchsanweisungen frühzeitig, am besten noch bei Tageslicht. Beachten Sie die Hinweise sorgfältig.

 Informationsblatt "Umgang mit Silvesterfeuerwerk"

Wenn es dennoch zu einem Unfall oder Feuer kommt, sofort 112, die Feuerwehr rufen. Leisten Sie bei Unfällen sofort ERSTE HILFE. Bei Feuer warnen Sie auch die Mitbewohner. Schließen Sie die Tür des Brandzimmers und die Wohnungstür zum Treppenraum. Warten Sie vor der Haustür auf die Feuerwehr und weisen Sie diese ein.

 

Video - Gefahren beim Feuerwerk

Drucken E-Mail

Vorbeugender Brandschutz

Als Bewohner einer Wohnung oder eines Hauses können Sie von sich aus bereits aktiv in Sachen Brandschutz tätig werden.

Die folgenden Fragen sollen Ihnen dabei helfen:

  • Sind in Ihrer Wohnung ausreichend Rauchmelder z.B. für Schlaf-, Kinderzimmer und Flure, die als Rettungsweg dienen, installiert?
  • Sind Zündquellen wie Streichhölzer oder Feuerzeuge sicher vor Kindern verwahrt?
  • Sind ausreichend geeignete Feuerlöscher vorhanden und leicht zugänglich?
  • Wurde(n) Ihr(e) Feuerlöscher in den letzten zwei Jahren von einem Kundendienst gewartet?
  • Sind alle Angehörige Ihres Haushalts mit der Bedienung des Feuerlöschers vertraut?
  • Ist in der Küche eine Löschdecke oder ein anderes geeignetes Mittel zum Ersticken von Fettbränden vorhanden?
  • Liegen an Ihrem Telefon die Notrufnummern von Feuerwehr (112) und Polizei (110) bereit?
  • Kennen Ihre Kinder die Notrufnummer der Feuerwehr und haben Sie mit Ihnen über das richtige Verhalten bei Brandausbruch gesprochen? 

 Einen sehr ausführlichen Artikel zum Thema Brandschutz im eigenen Zuhause finden Sie unter:

https://www.bauen.de/a/brandschutz-mehr-sicherheit-im-eigenen-zuhause.html

Brandgefahren im Haushalt

Drucken E-Mail

Freiwillige Feuerwehr Buchholz (Aller) - Feuerwehrgerätehaus im Dorfgemeinschaftshaus - Buchholzer Kirchweg 1 - 29690 Buchholz (Aller)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.